Schloss Merode

Das Schloss Merode zählt zu den beeindruckendsten Herrschaftssitzen in der Region und ist tatsächlich noch heute im Besitz der Prinzen von Merode.

Ursprünglich eine zweiteilige Wasserburg, geht die schöne Renaissance-Architektur des Schlosses auf den Feldmarschall Johann Philipp Eugen Reichsgraf von Merode und Marquis von Westerloo (1674-1732) zurück.

Im November 1944 zerstörten alliierte Bomber weite Teile der Anlage. Der Wiederaufbau begann kurz nach Kriegsende, nur der Nordwestturm und Teile des Nordflügels blieben zerstört. Die Arbeiten dauerten bis in die 1990er Jahre. Im Jahre 2000 wurde Schloss Merode durch einen Brand erneut stark beschädigt. Die Restaurierungsarbeiten dauern an. Seit 2009 ist das Schloss teilweise wieder zugänglich.

Im romantisch schönen Schlosspark finden regelmäßig Open-Air-Veranstaltungen statt, darunter Opernabende, British-Lifestyle-Events und der beliebte Weihnachtsmarkt. Das Schloss selbst ist im Privatbesitz und nur zu bestimmten Veranstaltungen für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

Adresse

Schloss Merode
Kreuzherrenstraße 1
52379 Langerwehe

 

Weitere Informationen

www.schlossmerode.de

Routen in der Nähe

Ihr Webbrowser ist veraltet

Aktualisieren Sie Ihren Browser damit diese Webseite richtig dargestellt werden kann.

Zur Infoseite browser-update.org