Über uns

Der indeland Tourismus e.V. ist die regionale Organisation zum Aufbau touristischer Strukturen und Angebote im Umfeld des Tagebaus Inden im Rheinischen Revier zwischen Aachen und Köln.

Der indeland Tourismus e.V. finanziert sich über Mitgliedsbeiträge und Umlagen für Marketingaktivitäten. Ständige Mitglieder sind sieben Städte und Gemeinden – Aldenhoven, Eschweiler, Inden, Jülich, Langerwehe, Linnich und Niederzier – sowie der Kreis Düren. Die ständigen Mitglieder tauschen sich auf Versammlungen und in Arbeitsgruppen aus und stoßen Projekte an. Zudem sind weitere Institutionen und Unternehmen einfache Mitglieder des Vereins.

Das Team des indeland Tourismus e.V. repräsentiert die Region sowie ihre Mitgliedskommunen bei Messen und anderen touristischen Events. Der Verein fördert den Austausch unter den Mitgliedern und arbeitet mit benachbarten Organisationen zusammen. Die Geschäftsführung vertritt die Interessen der Mitglieder in touristischen Arbeitsgruppen und Ausschüssen auf regionaler Ebene, zum Beispiel im „Innovationsnetzwerk Tourismus Rheinisches Revier“.

Falls Sie Interesse haben, den Aufbau touristischer Strukturen im indeland zu fördern, nehmen Sie Kontakt auf.

 

Sie möchten Mitglied werden?

Hier finden Sie in Kürze unseren Mitgliedsantrag. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne persönlich zur Verfügung.

 

Geschäftsstelle

indeland Tourismus e. V.
Bismarckstraße 16
52351 Düren

Tel. +49 2421 22-1084126
E-Mail: info@indeland-erleben.de

www.indeland.de
 

Hintergrund

Mit der Befüllung des Indesees ab 2030 gewinnt die Region um den Tagebau Inden ein neues Antlitz. Mit dem Freizeitwert wird auch die Zahl der Gäste steigen, die das indeland besuchen. Doch wie wird aus einer Tagebau- eine Freizeitregion? Diese Frage beantwortet seit 2020 der indeland Tourismus e. V. Der Verein hat die Aufgabe, die regionalen Besonderheiten des indelandes zu bündeln und nach außen zu tragen. Damit das gelingt, braucht das indeland eine touristische Infrastruktur und eine gemeinsame Identität, die auf die vorhandenen Stärken aufbaut. Beides entwickelt der Verein in Zusammenarbeit mit den Städten und Kommunen sowie weiteren Partnern aus dem Bereich der Gastronomie und Freizeitwirtschaft. Der Austausch mit den Nachbar­regionen, vor allem auch den anderen Tagebauumfeldern im Rheinischen Revier, wird in den kommenden Jahren dazu beitragen, das einzigartige Profil des indelandes zu schärfen.

 

Ihr Webbrowser ist veraltet

Aktualisieren Sie Ihren Browser damit diese Webseite richtig dargestellt werden kann.

Zur Infoseite browser-update.org